Presse

Willkommen im Pressebereich von Pro Generika e.V.


Hier finden Sie aktuelle Pressemeldungen und Pressebilder. Für weitergehende Informationen können Sie entweder den Bereich Publikationen besuchen oder sich direkt an unseren Pressekontakt wenden.


Filter Pressemitteilungen

 

Zahl des Monats

März 2020

Pragmatismus in Zeiten von Corona: Um Patienten und Apotheker vor Ansteckung zu schützen, haben diverse Krankenkassen die Abgaberegeln für Apotheken bei ihren Rabattverträgen gelockert.

 Zum Artikel
Zahl des Monats März
 ( PDF, 94 KB )
 

Zahl des Monats

Februar 2020

Mehr Produktion von Wirkstoffen in Europa – das Thema wird derzeit vor dem Hintergrund von Arzneimittellieferengpässen diskutiert. Was aber kostet mehr „Made in Europa“?

 Zum Artikel
Zahl des Monats Februar 2020: 46 Cent
 ( PDF, 96 KB )
 

Pro Generika-Vorstandschef Wolfgang Späth: „Lieferengpässe lassen sich nicht verbieten!“

Auf der Handelsblatt-Jahrestagung „Pharma 2020“ hat Wolfgang Späth, Vorstandsvorsitzender von Pro Generika, davor gewarnt, rein disziplinarische Maßnahmen gegen Lieferengpässe bei Arzneimitteln zu ergreifen. „Lieferengpässe lassen sich nicht verbieten!

Zum Artikel
Pressemeldung zur Handelsblatt-Jahrestagung am 12.02.2020
 ( PDF, 64 KB )
     

Zahl des Monats

Januar 2020

Keine Rabattverträge im Exklusivmodell mehr – das wünscht sich eine wachsende Zahl der Akteure, die in Deutschland die Arzneimittelversorgung stemmen und Tag für Tag mit Lieferengpässen zu kämpfen haben.

 Zum Artikel
Zahl des Monats Januar 2020: mindestens 3
 ( PDF, 95 KB )
 

Zahl des Monats

Dezember 2019

Das Jahr 2019 geht zu Ende und die Generika-Branche zieht Bilanz. Insgesamt 425.735.263 Packungen generischer Arzneimittel wurden in Deutschland in den vergangenen zwölf Monaten in Apotheken verkauft.

 Zum Artikel
Zahl des Monats Dezember: mehr als 400 Mio.
 ( PDF, 134 KB )
 

Zahl des Monats

November 2019

Die amerikanische Arzneimittelbehörde FDA hat eine Studie zu den Ursachen von Engpässen herausgegeben.

 Zum Artikel
Zahl des Monats November_6 Cent
 ( PDF, 96 KB )