Zahlen des Monats im Überblick

 

Zahl des Monats

November 2016

Der Entwurf des Arzneimittelversorgungsstärkungsgesetzes (AMVSG) sieht bislang die Einführung von Rabattverträgen für generische Zytostatika mit den pharmazeutischen Herstellern vor. Wird dieses Vorhaben in der jetzigen Form umgesetzt, können Liefer- und möglicherweise sogar Versorgungsengpässe in diesem wichtigen Versorgungsbereich nicht ausgeschlossen werden.

 Zum Artikel
Zahl des Monats November 2016
 ( PDF, 95 KB )
 

Zahl des Monats

Oktober 2016

Die Verkürzung der Frist für Generikaunternehmen zur Bearbeitung von Rabattvertragsausschreibungen der Krankenkassen von 52 auf 35 Kalendertage, erhöhlt den Druck auf Generikaunternehmen erheblich.

 Zum Artikel
Zahl des Monats Oktober 2016: 35
 ( PDF, 91 KB )
 

Zahl des Monats

September 2016

52 Prozent der in den ersten acht Monaten 2016 ausgeschriebenen Rabattvertragslose zielen auf einen exklusiven Rabattvertrag mit nur einem einzigen Hersteller ab.

 Zum Artikel
Zahl des Monats September 2016: 52 Prozent
 ( PDF, 92 KB )
 

Zahl des Monats

August 2016

Ein Prozent der Gesamtausgaben der GKV entfallen auf Generika, die mit 77 Prozent den Großteil der Arzneimittelversorgung in Deutschland übernehmen.

 Zum Artikel
Zahl des Monats August_1 Prozent
 ( PDF, 92 KB )
 

Zahl des Monats

Juni 2016

93 Prozent aller in europäischen Krankenhäusern* abgegebenen Generika kosten weniger als 1 Euro

 Zum Artikel
Zahl des Monats Juni 2016: 93 Prozent
 ( PDF, 91 KB )
 

Zahl des Monats

Mai 2016

Generikaunternehmen sichern die Arzneimittelversorgung in Deutschland – Gemessen an der Versorgungsrelevanz sind unter den führenden zehn Unternehmen allein neun Generikahersteller.

 Zum Artikel
Zahl des Monats Mai 2016: 9
 ( PDF, 597 KB )
Grafik zur Zahl des Monats Mai
 ( PDF, 570 KB )
Grafik zur Zahl des Monats Mai
 ( JPEG, 216 KB )
 

Zahl des Monats

April 2016

Der GKV-Spitzenverband senkt erneut die Festbeträge bei vielen Arzneimitteln stark ab. Dabei missachtet er erneut die gesetzgeberische Vorgabe, dass auch nach der Absenkung der Festbeträge genügend Arzneimittel zur Verfügung stehen soll, zu denen die Versicherten keine Zuzahlungen leisten müssen.

 Zum Artikel
Zahl des Monats April 2016: 0
 ( PDF, 90 KB )
 

Zahl des Monats

März 2016

Mit einem Anteil von 77 % übernehmen Generikaunternehmen einen immer größeren Anteil an der Arzneimittelversorgung der Patienten in Deutschland.

 Zum Artikel
Zahl des Monats März 2016_77 Prozent
 ( PDF, 91 KB )
Anhang ZdM März 2016_Versorgungsanteil vs. Ausgabenanteil Generika
 ( PDF, 643 KB )