Zahl des Monats  99,6% Febru­ar 2017 

Bei dem Anti­bio­ti­kum Doxy­cy­clin herrscht im Rabatt­ver­trags­markt eine sehr hohe Markt­ver­en­gung. Ledig­lich zwei Unter­neh­mens­grup­pen stel­len nahe­zu die gesam­te Ver­sor­gung sicher. Das sind 99,6 Prozent.

  • Doxy­cy­clin wird u. a. zur Behand­lung von Atem­wegs­er­kran­kun­gen und Bor­re­lio­se sowie bei sel­te­nen Infek­tio­nen, wie Pest und Milz­brand, ein­ge­setzt.
  • Die Kran­ken­kas­sen haben für das Anti­bio­ti­kum umfang­reich Rabatt­ver­trä­ge abgeschlossen.
  • Für all die­se Rabatt­ver­trä­ge ruht die Ver­sor­gung auf nur zwei Unternehmensgruppen.

Eine aktu­el­le Ana­ly­se von INSIGHT Health zeigt, dass bei vie­len Anti­bio­ti­ka im Rabatt­ver­trags­markt eine sehr hohe Markt­ver­en­gung besteht und nur noch weni­ge Unter­neh­men die Ver­sor­gung sicher­stel­len. Ein Bei­spiel für die Aus­wir­kun­gen der Rabatt­ver­trags­po­li­tik der Kran­ken­kas­sen ist das Anti­bio­ti­kum Doxycyclin.

Im Markt­seg­ment von rabat­tier­tem Doxy­cy­clin stel­len nur noch zwei Unter­neh­mens­grup­pen die Ver­sor­gung mit die­sem Anti­bio­ti­kum sicher. Im Jahr 2016 deck­ten sie 99,6 % der Doxy­cy­clin-Rabatt­ver­trags­ver­ord­nun­gen ab. Ver­gleicht man die­se mit dem Markt­an­teil, für den kei­ne Rabatt­ver­trä­ge bestehen, zeigt sich ein ekla­tan­ter Unter­schied: Im Nicht-Rabatt­ver­trags­markt stel­len sie­ben Unter­neh­mens­grup­pen die Ver­sor­gung sicher.

Gera­de bei ver­sor­gungs­kri­ti­schen Arz­nei­mit­teln neh­men Kran­ken­kas­sen mit ihrer Rabatt­ver­trags­po­li­tik eine star­ke Markt­ver­en­gung in Kauf und gehen damit das hohe Risi­ko von Lie­fer­eng­päs­sen ein. Denn wenn  die Ver­sor­gung von nur zwei Anbie­tern abhän­gig ist, kann es häu­fi­ger zu Lie­fer- und Ver­sor­gungs­eng­päs­sen kommen.

Daher gilt es, den Fokus bei ver­sor­gungs­kri­ti­schen Arz­nei­mit­teln auf die Ver­sor­gungs­si­cher­heit und nicht nur auf den nied­rigs­ten Preis zu rich­ten. Die Mehr­fach­ver­ga­be ist ein ein­fa­cher Weg für die Kran­ken­kas­sen, einer Markt­ver­en­gung ent­ge­gen­zu­wir­ken und die Ver­sor­gungs­si­cher­heit zu erhöhen.

Quel­le: INSIGHT Health, NVI-KT, 2016

Down­load: Zahl des Monats Febru­ar 2017