image-nachhaltige-stellungnahmen

Stellungnahmen

Als Verband der Generika- und Biosimilarunternehmen in Deutschland bringen wir die Expertise unserer Mitgliedsunternehmen in die gesundheitspolitische Diskussion ein. Unsere Stellungnahmen zu einzelnen Themen oder Gesetzgebungsvorhaben finden Sie hier.

 
 

Stellungnahme für das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

„Auswirkungen von Rabattvertragsausschreibungen auf die Generikaindustrie in Deutschland“_Update 2014 Generikaunternehmen decken in Deutschland 75 % des gesamten Arzneimittelbedarfs der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) – Tendenz steigend. Generika leisten damit einen unverzichtbaren Beitrag für eine nachhaltige Arzneimittelversorgung in Deutsch­land. Dies zeigt schon das jährliche Verordnungsvolumen von generischen Arzneimitteln: Im Jahr 2013 wurden rund 468 Millionen Generikapackungen für […]

Zum Artikel
Aktualisierung Stn BMWi_Anfrage_Auswirkung von Rabattvertragsausschreibungen auf die Generikaindustrie
 ( PDF, 2 MB )
Überblick Marktentwicklungen 2013
 ( PDF, 839 KB )

14. SGB V-Änderungsgesetz

Stellungnahme von Pro Generika zum Entwurf des 14. Gesetzes zur Änderung des Fünften Buches Sozialgesetzbuch Pro Generika vertritt Generika- und Biosimilarunternehmen in Deutschland. Nachfolgend nehmen wir zum Entwurf des 14. SGB-V-Änderungsgesetzes Stellung: Ziel des 14. SGB-V-Änderungsgesetzes laut Gesetzentwurf ist es, den so genannten AMNOG-Bestandsmarktaufruf bei patentgeschützten Arzneimitteln zu beenden. Damit geht automatisch der Verzicht auf […]

Zum Artikel
Pro Generika Stellungnahme 14 SGB V ÄndG
 ( PDF, 444 KB )

Barrierefreie Packungsbeilagen für Arzneimittel

Stellungnahme von Pro Generika zu Packungsbeilagen für Arzneimittel gemäß § 11 Abs. 3c AMG Gerne nehmen wir gemäß des Schreibens des BMG vom 14.8.2013 zu der Frage Stellung, wie die Arzneimittel-Hersteller derzeit ihrer Verpflichtung nach­kommen, die sich aus § 11 Absatz 3c AMG ergibt. Umfang der gesetzlichen Verpflichtung Gemäß Artikel 56a der Richtlinie 2001/83/EG sorgt der Zulassungsinhaber dafür, […]

Zum Artikel
Stellungnahme von Pro Generika zu Barrierefreie Packungsbeilagen für Arzneimittel
 ( PDF, 33 KB )

Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen

Stellungnahme von Pro Generika zum Änderungsantrag der Fraktionen der CDU/CSU und FDP zum Entwurf eines Gesetzes zur Förderung der Prävention  – Drs. 17 / 13080 – zu Artikel 1 (Änderung des SGB V) Ergänzung der Regelungen zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen – Nr. 10a Pro Generika vertritt die Interessen der generischen Industrie in Deutschland. […]

Zum Artikel
Stn von PG zum ÄAnt Koalition - Korruption
 ( PDF, 25 KB )

Preisbildung und Erstattung von Arzneimitteln mit neuen Wirkstoffen

Stellungnahme von Pro Generika für das Bundesministerium für Gesundheit: „Erfahrungen mit der Preisbildung und Erstattung von Arzneimitteln mit neuen Wirkstoffen“ Die Preisbildung und Erstattung von Arzneimitteln nach dem Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG) zielt auf patentgeschützte Arzneimittel mit neuen Wirkstoffen. Generika sind entsprechend nicht direkt Gegenstand des AMNOG-Verfahrens. Gleichwohl werden aber mit jeder frühen Nutzenbewertung eines patentgeschützten Arzneimittels […]

Zum Artikel
BMG__Erfahrungen AMNOG
 ( PDF, 37 KB )

7. Verordnung zur Änderung der Packungsgrößenverordnung

Die Herstellerverbände BAH, BPI, Pro Generika und vfa danken für die Möglichkeit der Stellungnahme zum Referentenentwurf für eine 7. Verordnung zur Änderung der Packungsgrößenverordnung. Die Herstellerverbände begrüßen grundsätzlich die vom BMG beabsichtigten Änderungen, bitten jedoch die folgenden Aspekte noch einmal zu prüfen. Die in § 5 Satz 2 PackungsV vorgesehene Änderung, die bei der Festlegung […]

Zum Artikel
PackungsV_Verbände-Stn RefEntw 7. AndV PackungsV
 ( PDF, 72 KB )

Auswirkungen von Rabattvertragsausschreibungen auf die Generikaindustrie in Deutschland

Stellungnahme von Pro Generika für das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie:„Auswirkungen von Rabattvertragsausschreibungen auf die Generikaindustrie in Deutschland“ Generikaunternehmen decken in Deutschland über 70 % des gesamten Arzneimittelbedarfs der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) – Tendenz steigend. Generika leisten damit einen unverzichtbaren Beitrag für eine nachhaltige Arzneimittelversorgung in Deutschland. Dies zeigt schon das jährliche Verordnungsvolumen von generischen […]

Zum Artikel
Auswirkung von RVausschreibungen auf die Generikaindustrie_deutsch
 ( PDF, 91 KB )
Auswirkung von RVausschreibungen auf die Generikaindustrie_Englisch
 ( PDF, 86 KB )

Lieferengpässe von Arzneimitteln

Anmerkungen der Herstellerverbände BAH, BPI, Pro Generika und vfa zu Lieferengpässen von Arzneimitteln und zum Positionspapier der DKG Alle Hersteller sind bestrebt, durch sorgfältig ausgewählte Zulieferer, zuverlässige Produktionsanlagen, Bedarfs-Abschätzungen und adäquate Produktionsplanung und Vorratshaltung Lieferschwierigkeiten zu vermeiden. Dennoch treten in Deutschland Lieferschwierigkeiten auf – wie in anderen Ländern auch. Lieferschwierigkeiten können kurzfristig sein und nur […]

Zum Artikel