Phar­ma­ko­vi­gi­lanz

Auch nach der Zulas­sung wird die Sicher­heit eines Arz­nei­mit­tels wei­ter­hin dau­er­haft über­prüft. Nur so kann bei­spiels­wei­se fest­ge­stellt wer­den, ob Neben­wir­kun­gen auf­tre­ten, die so sel­ten sind, dass sie bei den kli­ni­schen Prü­fun­gen noch nicht erkannt wur­den. Dies wird Phar­ma­ko­vi­gi­lanz genannt.

Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Linkedin
Contact us