15. Berliner Dialog

„Stärkt das AMVSG die Arzneimittelversorgung?“

Die große Koalition hat sich bereits im Koalitionsvertrag zum Ziel einer „flächendeckenden, innovativen und sicheren Arzneimittelversorgung“ bekannt. Jetzt wird sie die Gesetzgebung mit dem Arzneimittelversorgungsstärkungsgesetz (AMVSG) abrunden und dabei auch die Ergebnisse des Pharmadialogs umsetzen.

Knapp zehn Monate vor der nächsten Bundestagswahl haben wir auf unserem 15. Dialog am Mittag am 1. Dezember 2016 mit Wolfgang Späth (Vorstandsvorsitzender Pro Generika / Hexal AG), Dr. med. Markus Leyck Dieken (Stv. Vorstandsvorsitzender Pro Generika / Teva ratiopharm) und Ingrid Blumenthal (Managing Director ALIUD PHARMA) sowie dem anwesenden Publikum eine erste Bilanz zum Gesetzentwurf gezogen und gefragt, inwiefern das Arzneimittelversorgungsstärkungsgesetz seinem Namen gerecht wird und die Versorgungssicherheit in Deutschland stärkt.

Anbei finden Sie Impressionen der Veranstaltung:

AX161201-0456.cr2

Ingrid Blumenthal, Managing Director ALIUD PHARMA

AX161201-0341.cr2

Wolfgang Späth (VV Pro Generika, Hexal AG)

AX161201-0129.cr2

Dr. med. Markus Leyck Dieken (Stv. VV Pro Generika / Teva ratiopharm)

AX161201-0579.cr2AX161201-0200.cr2