Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG)

Das AMNOG trat 2011 in Kraft. Seitdem werden patentgeschützte Arzneimittel einer so genannten frühen Nutzenbewertung unterzogen: Kann das neue Arzneimittel einen Zusatznutzen gegenüber dem Arzneimittel nachweisen, das den bisherigen Therapiestandard darstellt, wird zwischen dem Arzneimittelhersteller und dem GKV-Spitzenverband ein Erstattungspreis für dieses neue Arzneimittel verhandelt. Bietet das neue Arzneimittel dagegen keinen Zusatznutzen, darf dafür in Deutschland auch kein höherer Preis verlangt werden als für das Arzneimittel, das Therapiestandard ist.